40 Jahre-Jubiläums-Gala

Thomas C. Breuer - Jubiläums-Gala: Tutti Mit dabei waren Freunde und Weggefährten, teilweise seit den frühen Siebzigern, in der Reihenfolge ihres Auftritts: Lydie Auvray, Jochen Malmsheimer, Blue Mama, Bernd Gieseking, Pink Pedrazzi, Axel Naumer und Jean-Michel Räber, Werner Bodinek und Bänz Friedli.

Kaum möglich, die Höhepunkte herauszuheben, da zählte auch die sehr persönliche Rede von Malu Dreyer dazu, aber einen werde ich nie im Leben vergessen: Wie meine Frau, die diesen Abend auch hervorragend organisiert hat, beim Finale »Still Crazy After All These Years« gesungen hat, natürlich für alle vierhundert Besucher, aber dann doch speziell für mich, was mir gleich das Wasser in die Augen getrieben hat. Überhaupt habe ich an diesem Abend viel Lob, Wertschätzung und Zuneigung erfahren dürfen, das reicht lässig bis zum 50-Jahre-Jubiläum.

Ein Abend in milder Gelassenheit, das Gegenteil von Fernsehen. Das Glanzlicht meiner Karriere, aber keine Bange: Nach der »Pflicht« kommt bekanntlich die »Kür«. Bei der Gelegenheit noch ein Statement: Ab 2019 werde ich zumindest in Deutschland nicht mehr als Kabarettist auf der Bühne stehen. (In der Schweiz kann es sich noch etwas ziehen, die brauchen bekanntlich länger.) Apropos, das Schweizer Radio SRF 1 bringt am Mittwoch, den 21.02.2018 um 20.00 Uhr einen einstündigen Ausschnitt des Rottweiler Abends.

Ohne Anina Barandun und Lukas Holliger vom Schweizer Radio SRF1, Klaus Gülker vom Freiburger Studio des SWR, der Stadt Rottweil, dem Schwarzwälder Boten  und dem Generalkonsulat der Eidgenossenschaft in Stuttgart wäre dieser Abend nicht realisiert worden, auch ohne die unermüdliche Arbeit von Beatrice Siegel nicht, und – nebbich – ohne die Künstler nicht. Allen Beteiligten an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank.

Der Schwarzwälder Bote berichtete
Artikel als PDF
Und jetzt nochmal alle Bilder …